Um Masarékamm und Rotwand

Paolinahütte - Christomannosdenkmal - Rotwandhütte (Ostertaghütte) - Vajolonpass - Paolinahütte

Schwierigkeit: mäßig schwierig
Anforderung: mäßig anstrengend
Gehzeit: 3 bis 5 Stunden
Länge: 6,5 km
Höhenmeter: +/- 900
Höchste Wegstelle: Vajolonpass 2560 m

Die nicht allzu anstrengende Rundwanderung startet bei der Paolinahütte und führt ostwärts auf steilem Weg (Nr. 539) zum Christomannosdenkmal, dann leicht abwärts mit der Markierung Nr. 549 zur Rotwandhütte (Ostertaghütte), von dort in nördlicher Richtung auf dem Weg Nr. 541 bis zur Abzweigung zum Vajolonpass, dann steil der Markierung Nr. 551 folgend zur höchsten Wegstelle am Vajolonpass, weiter steil abwärts auf etwas rutschigem Steig (Geröll) zum Hirzelsteig und schließlich südwärts auf leicht abfallendem Steig Nr. 552 zurück zur Paolinahütte.




Seit dem Winter 2013/14 fährt man bequem und umweltfreundlich direkt vom Ortszentrum Welschnofen mit der neuen Kabinenbahn ins Skigebiet Carezza.