Rosengarten Südumrundung

Paolinahütte - Rotwandhütte - Zigoldepass - Tschagerjoch - Rosengartenhütte - Paolinahütte

Schwierigkeit: mäßig schwierig
Anforderung: anstrengend
Gehzeit: 5 bis 8 Stunden
Länge: 10 km
Höhenmeter: +/- 1400
Höchste Wegstelle: Tschagerjoch 2630 m

Die Rundwanderungstartet bei der Paolinahütte und führt ostwärts auf ansteigendem Weg (Nr. 539) zum Christomannosdenkmal, dann leicht abwärts mit der Markierung Nr. 549 zur Rotwandhütte (Ostertaghütte), von dort in nördlicher Richtung der Markierung Nr. 541 folgend - zuerst wenig steil, dann steiler – hinauf zum Zigoladepass und dann hinunter in das Vajolettal.

Auf dem Steig mit der Markierung Nr. 550 erfolgt der Aufstieg zur höchsten Wegstelle, dem Tschagerjoch (2630 m). Auf gut bestelltem Weg geht's nun steil hinunter zur Rosengartenhütte (bekannt auch als Kölnerhütte).Von dort aus führt die Wanderung südwärts über den leichten Hirzelweg (Nr. 552) zurück zur Paolinahütte.





Seit dem Winter 2013/14 fährt man bequem und umweltfreundlich direkt vom Ortszentrum Welschnofen mit der neuen Kabinenbahn ins Skigebiet Carezza.